Skip to main content

Joola Carbon Pro

(4.5 / 5 bei 84 Stimmen)

Preisvergleich

29,99 €

inkl. Versand
Kaufen auf Galeria Kaufhof*

29,99 € 49,90 €

inkl. Versand
Preis prüfen auf *
Hersteller
Typ

Wo Carbon draufsteht, muss auch Carbon drin sein. Überraschend, dass man in der Preisklasse des Joola Carbon Pro dieses High-Tech Material findet.

Auf Amazon hoch gelobt, beste Bewertungen und zufriedene Kunden. Was ist dran? Wir haben uns den Schläger auch über Amazon bestellt und getestet. Lies dazu weiter unten mehr!

 


Joola Carbon Pro Testbericht

Carbon – Wenn Holz auf High-Tech trifft

Der Joola Carbon Pro hat zwei Schichten aus Kohlenstofffasern, die im Schlägerholz mit eingearbeitet sind. Carbon ist für seine hohe Stabilität bei einem enorm niedrigen Gewicht bekannt und wird neben dem Motorsport oder medizinischen Implantaten auch in Sportgeräten verwendet, um Gewicht einzusparen.

Beim Joola Carbon Pro geht es aber nicht um Gewicht (der Schläger ist mit 174 Gramm schon recht schwer). Die Holz-Carbon-Kombination soll vielmehr den Sweetspot vergrößern. Der Sweetspot ist bei der Schlagfläche des Tischtennisschlägers der optimale Trefferbereich. Kommt der Ball hier auf, fliegt er mit hoher Wahrscheinlichkeit an die gewünschte Position.

Das Carbon im Joola Schläger hat noch einen weiteren Vorteil: es wirkt schwingungsdämpfend. Beim Ballkontakt vibriert der Carbon Pro also nicht so stark, worauf einige Spieler Wert legen.

In der Preisklasse des Joola Carbon Pro überrascht uns die Verwendung des Carbons, das normalerweise nur bei Profi Schlägern zu finden ist. Vergleichbare Modelle mit Carbon kosten etwa das Dreifache!

 

 

Unser Spielbericht

 

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!

Das dachten sich sicher die klugen Köpfe von Joola, die aus dem Joola Carbon Pro das Maximum an Kontrolle herausholten. Ob blutiger Anfänger oder fortgeschrittener Vollblutspieler: Jedem sollte beim ersten Spielen die Präzision auffallen, mit der die Schläge gelingen.

Vorausgesetzt, dass die Technik grob stimmt, trifft der Ball grundsätzlich die Platte. Auch Blockschläge, die man schon im Netz oder im Aus sieht, holen noch einen Punkt und überraschen beizeiten auch den Gegner. Schläge, die mit billigen Kellen nicht möglich waren, lassen sich mit dem Joola Carbon Pro ganz einfach umsetzen – Dem verbauten Carbon sei Dank!

 

Langsam aber sicher!

Was dem frisch gebackenen Tischtennisspieler nicht auffallen wird, ist für den Könner entscheidend. Der Joola Carbon Pro ist nicht gerade das schnellste Holz. Vor allem beim Tempo des Schlägers zeigen sich die Opfer, die der Hersteller für eine möglichst hohe Kontrolle gab.

Das verwendete Carbowood ist recht weich und elastisch und auch der Belag ist mit einem 40er Härtegrad eher weich. Ganz zum Leidwesen der Geschwindigkeit, denn die wird bei Tischtennisschlägern frei nach dem Motto „Nur die Harten kommen in den Garten“ mit möglichst harten Hölzern und Belägen erzeugt.

Wer sein Spiel also sehr tempoorientiert und offensiv gestaltet wird vom Joola Carbon Pro eher mit der ausgezeichneten Kontrolle vertröstet.

Das entspricht ganz und gar nicht der von Joola angesetzten Bewertung, die das Tempo des Schlägers mit satten zehn von zehn Punkten auszeichnet. Laut dieser Bewertung erreicht die Kontrolle mit achteinhalb von zehn Punkten den schlechtesten Wert, was eine bescheidene Herabwürdigung der eigenen Arbeit Joolas ist. Die herstellereigene Bewertung ist bei Fertigschlägern aber sowieso immer sehr fragwürdig, weshalb man ihr nicht zu viel Glauben schenken sollte.

 

Gib Gummi!

Der Hersteller vertraut dem Joola Carbon Pro beidseitig den Joola 4YOU Belag an, was in unseren Augen eine gute Wahl ist. Dabei ist der 4YOU kein Gummi für Unerfahrene, vielmehr füllt er die Lücke zwischen dem ambitionierten Hobbyspieler und dem geübten Vereinssportler perfekt aus.

Auch preislich passt er damit ideal in das knappe Budget dieser Spielertypen und ist einer der Hauptverantwortlichen für das ausgezeichnete Preis-Leistungsverhältnis des Joola Carbon Pro. Die Stärken des Belags sind hauptsächlich das kontrollierte Angriffs- und Allroundspiel. Damit holt der 4YOU nochmal ein bisschen Tempo für den Joola Carbon Pro heraus und bietet einen perfekten Kompromiss mit den anderen Komponenten, die eher auf Kontrolle setzen.

Der 1,9 mm dünne Belag bietet ein angenehmes Maß an Spin, womit auch Anfänger kein Problem haben. Topspins gelingen kontrolliert und konstant, Unterschnitt und Schupfbälle fliegen präzise und werden dem Gegner zur Qual.

 

Fleck auf dem Belag?!

Direkt nach dem Öffnen der Verpackung und dem Abziehen der Folien von den Belägen fiel uns auf dem Belag ein großer kreisförmiger Fleck auf – auf der anderen Seite auch! Abwaschen mit Wasser brachte nichts, auch das Reinigen mit einem Belagpflege-Set zeigte keine Ergebnisse.

Der Fleck ist bis heute noch da, beeinträchtigt zum Glück das Spielen nicht, sieht optisch aber unschön aus. Was ist da los Joola? Das Zurückschicken des Schläger zogen wir nicht in Betracht. Auf dem beigefügten Bild kann man den Fleck besonders gut sehen.

Ähnliche Beobachtungen von anderen Kunden auf Amazon gab es aber nicht.

 

Pflege ist das ganze Leben

Wer schon nach wenigen Wochen die deutlich schlechteren Spieleigenschaften der Beläge bemerkt, der hat sicher noch nichts von Belagpflege gehört. Auch wenn der geringe Preis es vermuten lässt, handelt es sich beim Joola Carbon Pro nicht um ein Billigbrett, das nicht gepflegt werden muss. Deshalb lohnt sich das Ritual der Vereinsspieler, den Schläger vor oder nach jedem Spiel mit Clipperschaum zu reinigen.

Dazu empfehlen wir das Belagpflege-Set von Joola, das einen Kunstlederschwamm und eine Sprühdose mit dem Reinigungsschaum beinhaltet. Wenn Du Deine Beläge regelmäßig reinigst, gibst Du Schmutz, Schweiß und Staub keine Chance und verleihst den Belägen zusätzlich nach jeder Reinigung einen Grip-Boost. Innerhalb einer Minute ist der Belag wieder makellos und bereit dem Gegner eine ordentliche Portion Spin aufzutischen. Dazu einfach beide Beläge ein- bis zweimal besprühen und mit dem Schwamm gleichmäßig verreiben. Kurz warten bis es eingewirkt ist. Fertig!

 

Der Inbegriff der Griffigkeit

Von der Länge her ist der Griff gut gelungen: Weder zu lang, noch zu kurz, sodass sowohl kleine Pfötchen als auch große Pranken den Griff umfassen können. Die konkave Form ist dabei die Universallösung unter den Griffformen und stößt bei den Käufern auf gute Resonanzen. Die anthrazitfarbene Lackierung des Griffs gepaart mit der rauen Maserung des Holzes erzeugt einen leichten Kohlenstoff-Look und fügt sich damit ideal in das Bild des Joola Carbon Pro ein.

 

Fazit

Joola ist mit dem Carbon Pro ein außerordentlich guter Carbon Tischtennisschläger für den kleinen Geldbeutel gelungen. Material und Spieleigenschaften schaffen den Spagat zwischen Einsteiger und semiprofessionellen Spieler einmalig.

Dazu werden mit den beiden Carbon-Furnieren Elemente aus dem Profisport kombiniert, die dem Joola Carbon Pro ein außergewöhnliches Maß an Kontrolle verleihen. Als Kompromiss nimmt der Schläger mit seinem weichen Holz ein geringes Tempo und wenig Härte in den Schlägen in Kauf.

Dadurch verlagert sich sein Potenzial speziell in das kontrollierte Schnitt- und Blockspiel. Somit eignet sich dieser Carbon Tischtennisschläger ideal für Einsteiger über ambitionierte Hobbyspieler bis hin zu niedrigklassigen Vereinsspielern. Mit dem Joola Carbon Pro kauft man einen grundsoliden Schläger für Defensiv- und Allroundspieler zu einem beeindruckenden Preis-Leistungsverhältnis!

 

Vorteile

  • guter Schläger für Einsteiger und Fortgeschrittene
  • kleiner Preis
  • Carbon-Verwendung
  • hohe Kontrolle und gutes Unterschnitt-Spiel

Nachteile

  • Fleck auf dem Belag


Preisvergleich

Shop Preis

29,99 €

inkl. Versand
Jetzt bei Galeria Kaufhof kaufen*

29,99 € 49,90 €

inkl. Versand
Zum Angebot auf Amazon*

29,99 €

inkl. Versand

29,99 €

inkl. Versand